Schwangerschaftstest negativ

Schwangerschaftstest negativ: Was bedeut das für den Kinderwunsch?

Wenn der Schwangerschaftstest negativ ausfällt, ist das für Frauen mit Kinderwunsch eine große Enttäuschung. Wieder hat es nicht geklappt und ein neuer Zyklus beginnt. Doch wie sieht es aus mit der Genauigkeit von Schwangerschaftstests? Ist ein Testkit für Zuhause genau so sicher wie der Test beim Arzt? Was genau misst man eigentlich mit dem Urintest? Je mehr Sie über die Funktionsweise von Schwangerschaftstests wissen, umso besser können Sie das Ergebnis einschätzen und so auch möglicherweise falsche Resultate vermeiden – denn wenn der Schwangerschaftstest negativ ausfällt, heißt das nicht immer, dass Sie nicht schwanger sind!

Schwangerschaftstest negativ: Was genau wird gemessen?

Eine Schwangerschaft beginnt, wenn eine Eizelle befruchtet wird. Mit der Befruchtung der Eizelle beginnen im weiblichen Körper auch eine Reihe von Prozessen, um den Körper auf die Schwangerschaft vorzubereiten. So wird zum Beispiel verstärkt Progesteron ausgeschüttet, um die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen, wo sich die Eizelle dann einnistet. Damit einher wird auch das Schwangerschaftshormon hCG verstärkt produziert. Genau dieses Hormon wird im Urin gemessen: Ab einer bestimmten Konzentration von hCG im Morgenurin kann man von einer Schwangerschaft ausgehen.1 Ein Schwangerschaftstest für Zuhause besteht aus einem Teststreifen, der ins Morgenurin gehalten wird. Er enthält hCG Antikörper. Enthält das Urin eine hohe Konzentration von hCG schlagen die Antikörper aus – der Teststreifen verfärbt sich und der Test ist positiv: Sie sind schwanger. Reagieren die Antikörper nicht, ist der hCG-Level nicht hoch genug, der Teststreifen verfärbt sich nicht, der Schwangerschaftstest ist negativ: Sie sind nicht schwanger.2

Schwangerschaftstest negativ: Bin ich schwanger oder nicht?

Laut Herstellerangaben, sind Schwangerschaftstests für Zuhause zu 99% zuverlässig. Auch wenn es eine geringe Fehlerquote gibt, sind die meisten Tests doch recht zuverlässig und meist ist ein Schwangerschaftstest, der negativ ausfällt auch tatsächlich negativ – wenn Sie auf einige Dinge achten. Zunächst sollte Ihr Schwangerschaftstest nicht nur eine hohe Sensiblität für hCG haben, sondern auch für das Schwangerschaftsmollekül H-hCG. Grundsätzlich gilt: Ab einer Genauigkeit von 50 U/L ist ein Schwangerschaftstest sicher.3

Daneben sollten aber auch Sie auf einige Details achten:

  • Die Konzentration von hCG ist im Morgenurin am höchsten, weswegen Sie den Test auch am Morgen machen sollten, da sonst das Ergebnis verfälscht werden kann.
  • Lesen Sie auch genau die Packungsbeilage um Wechselwirkungen und fehlerhafte Ergebnisse durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten oder Krankheiten zu vermeiden.
  • Warten Sie mit einem Schwangerschaftstest bis mindestens 14 Tage nach der Befruchtung, da sonst die Ergebnisse ebenfalls verfälscht sein könnten.4 

Messen Sie zu früh, ist der hCG-Gehalt im Urin noch nicht hoch genug und Sie erhalten ein negatives Ergebnis, obwohl Sie schwanger sind. Studien haben gezeigt, dass Schwangerschaftstest meistens dann falsche negative Ergebnisse zeigen, wenn den Frauen Fehler bei der Anwendung unterlaufen.5 Daher ist es sehr wichtig, dass Sie vorher genau die Gebrauchsanweisungen lesen, um solche Fehler zu vermeiden.

 

 

Schwangerschaftstest negativ: Der Bluttest beim Frauenarzt

Wenn Sie absolut sicher gehen wollen, ob Ihr Schwangerschaftstest negativ ist oder Sie einfach schon früher Gewissheit haben wollen, können Sie schon 7 Tage nach der Befruchtung einen Bluttest beim Arzt machen lassen. Dieser Test schließt eigene Messfehler aus und kann Ihnen früher Gewissheit verschaffen. Eine weitere Möglichkeit ist es, Ihren Zyklus symptothermal kontinuierlich zu beobachten. Dabei beobachten Sie mindestens zwei Fruchtbarkeitsmerkmale (typischerweise die Aufwachtemperatur und Ihren Zervixschleim) und werten diese aus. Dies können Sie entweder mit Temperaturkurven und Tabellen machen, oder – etwas einfacher – mit einem symptothermalen Computer wie zum Beispiel cyclotest baby. Diese Beobachtung hilft Ihnen nicht nur dabei Ihre fruchtbaren Tage zu ermitteln, sondern Sie können anhand der Daten auch schon ohne Schwangerschaftstest früh erkennen, ob Sie eventuell schwanger sind.

__________________________________

1. Bastian, Lori. Diagnostic Efficiency of Home Pregnancy Test Kits. A meta-analysis. In: Arch Fam. Med. Vol 7, Sep./Oct. 1998. 463-469. Zugriff unter: http://www.hawaii.edu/hivandaids/Diagnostic_Efficiency_of_Home_Pregnancy_Test_Kits__A_Meta-analysis.pdf. Am: 17. März, 2014.
 2. Guterman, Henry. A Human Pregnancy Test Based Upon a Color Reaction of Pregnandiol in the Urine. The Endocrine Society. Juni 1944. Zugriff unter: http://press.endocrine.org/doi/pdf/10.1210/jcem-4-6-262. Am: 17 March 2014.
3. Smiljanic, Mirko. Radiolexikon: Schwangerschaftstests. Wie sicher ist das Ergebnis? 26. 20. 2010.  Deutschlandfunk..
    Zugriff unter: http://www.deutschlandfunk.de/radiolexikon-schwangerschaftstests.709.de.html?dram:article_id=88839. Am: 17. März 2014.     
4. Bastian, Lori. Diagnostic Efficiency of Home Pregnancy Test Kits. A meta-analysis. In: Arch Fam. Med. Vol 7, Sep./Oct. 1998. 463-469. Zugriff unter: http://www.hawaii.edu/hivandaids/Diagnostic_Efficiency_of_Home_Pregnancy_Test_Kits__A_Meta-analysis.pdf. Am: 17. März, 2014.             
5. Ibid.
6. Smiljanic, Mirko. Radiolexikon: Schwangerschaftstests. Wie sicher ist das Ergebnis? 26. 20. 2010.  Deutschlandfunk.. Zugriff unter: http://www.deutschlandfunk.de/radiolexikon-schwangerschaftstests.709.de.html?dram:article_id=88839. Am: 17. März 2014.